Aktuelles

 

Einladung/Tagesordnung
für die am 27.04.19 im Rahmen der Erwachsenen-Vereinsmeisterschaften
(ca. 16 Uhr nach den Vorrundenspielen im Einzel) stattfindende 2019er
Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Abteilung
...

 

Halbzeitbilanz der Punktspielmannschaften in der Saison 2018/2019:
 
Dass die Ergebnisse der letzten Saison nur schwer zu toppen sind, war allen klar – Staffelsiege wird es eventuell dieses Jahr keine geben aber alle Teams können ihre Saisonziele noch erreichen. Die größten Chancen auf einen Staffelsieg hat die 1. Schüler-Mannschaft in der Schüler-Kreisliga. Mit 11:3 Punkten liegt sie als Tabellendritter nur einen Zähler hinter Herbstmeister Oyten und Holtum. Die Herbstmeisterschaft verhindert hat ausgerechnet die Remispartie gegen die eigene 2. Mannschaft, die immerhin 9:5 Punkte erreichte und auf Platz 4 steht.
Die Jungen-Mannschaft liegt in der Kreisliga mit guten 11:5 Punkten immerhin auf Rang 4 der Tabelle, noch möglich ist die Vizemeisterschaft bei nur einem Zähler Rückstand auf den TV Oyten, den man im Auswärtsspiel bezwingen konnte. Herbstmeister Etelsen liegt 2 weitere Punkte vor Oyten – noch im Rennen ist Barme mit ebenfalls nur 4 Minuspunkten.
Die 1. Herren (Bezirksklasse Rang 7) hatte in der Vorrunde wie auch die 2. Herren (Kreisliga Rang 9) mit großen personellen Problemen zu kämpfen – Dank einiger Vielspieler aus unteren Mannschaften liegen aber beide Teams in Ihren Ligen bei je 6:12 Punkten wieder auf Kurs Klassenerhalt und für die Rückrunde zeichnet sich eine Entspannung der personellen Situationen ab.
Die 3. Herren wurde von vielen als Mitfavorit in der 2. Kreisklasse angesehen, da die Klasse aber relativ ausgeglichen besetzt ist, wirkten sich ein paar personelle Ausfälle in wichtigen Partien negativ aus und so liegt das Team derzeit mit 11:7 Punkten nur auf Rang 4 aber noch in Schlagweite zum Aufstiegsrang 2 (Borstel mit 13:5 Punkten). An der Spitze tummelt sich Emtinghausen3 mit 15:3 Zählern.
Die neu formierte 4. Herren zählte sicherlich zu den Überraschungen der Vorrunde in der 3. Kreisklasse. Mit sehr guten 13:5 Punkten und Rang 3 wurden die Erwartungen übertroffen und bei nur 2 Punkten Rückstand auf Bendingbostel1 und 3 Punkten Rückstand auf Herbstmeister Hutbergen4 könnte es in der Rückrunde sogar noch etwas weiter nach vorne gehen – der angestrebte Klassenerhalt ist jedenfalls nicht in Gefahr.
Auch mit Personalproblemen zu kämpfen hatte Titelverteidiger Dauelsen5 (vormals Dauelsen4) in der 6. Kreisklasse. Trotzdem reichte es Dank der Mithilfe der Ersatzspieler aus der 6. Herren immer noch zu 15:5 Punkten und Platz 3. Herbstmeister Riede (19:1 Punkte) wird nicht mehr einzuholen sein aber Bendingbostel2 (17:3 Punkte) könnte noch eingeholt werden. Die neu formierte 6. Herren führt mit 7:13 Punkten immerhin die untere Tabellenhälfte der 6. Kreisklasse an. Normalerweise würden 9:11 Punkte zu Buche stehen, doch durch einen versehentlichen Aufstellungsfehler wurde die Partie gegen den Tabellenletzten Borstel4 (7:0 für uns) leider mit 0:7 gewertet aber aus Fehlern kann man ja lernen.
Großartige Umstellungen der Aufstellungen gibt es zur Rückrunde nicht, einen großen Sprung machte aber Yorick Martens, der eine hervorragende Hinrunde spielte (Punktspiele und Turniere/Meisterschaften) und sich mit seinem im Dezember erreichten QTTR-Wert aus der Mitte der 4. Herren in die Mitte der 2. Herren katapultierte.”
 
Weihnachtsturnier am 15.12.18 – viel Spaß und 3 Sieger:
 
Nach einem Jahr Pause organisierten Matthias Wajan und Finn Oestmann wieder ein Weihnachtsturnier für Vereinsmitglieder und Gäste. Wer dachte, dass hier mehr getrunken/gegessen, als gespielt werden würde, der irrte sich!  Immerhin 14 Teilnehmer stellten sich in 3 Wettbewerben kurz vor den Feiertagen der Konkurrenz. In der zu Beginn durchgeführten Einzel-Konkurrenz, die auch am längsten dauerte (4 Gruppen, dann K.O-Runden), konnte Finn Oestmann seinen Titel erneut verteidigen – im Finale gab es einen Sieg gegen Matthias Wajan. Es folgte die Doppel-Konkurrenz – hier wurden den Spielern mit den höchsten QTTR-Werten Gegner mit schwächeren QTTR-Werten zugelost. Gespielt wurde im K.O.-System, auch eine Trostrunde wurde ausgespielt. Das spannende Finale der Hauptrunde gewannen Yorick Martens und Vincent Vogel mit 3:2 gegen Matthias Wajan und Julian Wuckert. Trostrundensieger wurden Christian Braun und Finn Oestmann durch einen Erfolg gegen Matthias Wajan und Julian Wuckert. Als 3. Konkurrenz wurde abschließend noch eine Brettchen-Einzel-Runde angeboten. Als Schläger organisierte Ole Castens die Brettchen (Billigholz mit Noppenbelag ohne Schwamm – alle Schläger gleich) des SC Weser Barme (vielen Dank dafür!). Hier hatte im Prinzip jeder die Chance zu gewinnen, da das Handling der Schläger doch gewöhnungsbedürftig ist – dennoch schienen Offensivspieler ein wenig bevorzugt, im Vergleich zu den in den Jahren davor benutzten Frühstücksbrettchen. Auch diesen Titel holte sich Finn Oestmann (Sieg im Finale gegen Nico Heinken), der somit als erster Spieler den neu angeschafften Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen konnte. Nach etwa 8 Stunden endete die spaßige Veranstaltung, die wir gerne in ähnlicher Form in 2019 wiederholen wollen.”
 
Die neuen Jugend-Vereinsmeister 2018 stehen fest – Hendrik Heimsoth holt 2 Titel – viel Pech für Jakob Meier:
 
In den letzten 2 Wochen vor den Weihnachtsferien fanden wie gewohnt die Jugend-Vereinsmeisterschaften statt. Jugendwart Frank Tiede entzerrte dieses Jahr die Durchführung – jede Konkurrenz wurde an einem separaten Tag ausgetragen und musste auch an dem vorgesehenen Tag vollständig durchgeführt werden. Niemand konnte letztlich seinen Vorjahrestitel verteidigen. Wie immer gab es zur Stärkung für die Teilnehmer/innen an 3 von 4 Tagen ein kalt-warmes weihnachtliches Buffet, das lt. Feedback nur wenig Wünsche offen ließ.
 
Den Anfang machten die Mädchen und die Kleinsten, die C-Schüler, am 10.12.18:
 
Mädchen (3 Starterinnen):
1. Lena Menke De Alba
2. Alina Koetting
3. Monique Schäfer
Eine Überraschung gelang Newcomerin Alina, die sich durch ein knappes 3:2 gegen Monique den 2. Platz sicherte!
 
C-Schüler (4 Starter):
1. Hannes Meier
2. Leon Stubbemann
3. Olaf Gottmann
4. Steven Springer
Hier ging es in den entscheidenden 2 Partien jeweils sehr spannend zu. Hannes konnte im Endspiel seinen “Angstgegner” Leon mit 3:2 bezwingen und im Newcomer-Duell musste sich Olaf gegen Youngster Steven strecken, um sich mit einem knappen 3:2 den 3. Platz zu holen.
 
Fortgesetzt wurden die Meisterschaften am 14.12.18 mit der A-Schüler-Konkurrenz. Da nur eine Runde jeder gegen jeden gespielt wurde, mussten am Ende die beiden Gruppenersten in einem Endspiel nochmals gegeneinander spielen und hier avancierte Jakob Meier zur tragischen Figur. Jakob blieb in der Gruppe bei 6:0 Siegen auch ohne Satzverlust, den 2. Platz belegte Hendrik Heimsoth mit 5:1 Siegen und 15:4 Sätzen – somit mussten beide im Finale nochmals gegeneinander antreten. Hendrik spielte dann wie entfesselt und mutig auf, und Favorit Jakob musste sich nach einer 1:0 Führung doch noch überraschend mit 1:3 beugen.
 
A-Schüler (7 Starter):
1. Hendrik Heimsoth
2. Jakob Meier
3. Niklas Dobratz
 
Hochklassig wie bei Kreismeisterschaften besetzt, war die Jungen-Konkurrenz am 17.12.18. Gespielt wurde in 2 Gruppen à 5 Spieler – da 2 der favorisierten Spieler erst verspätet eintrafen, kam es bereits in den Gruppen zu Spielen, die eigentlich erst in den Finalspielen (um Platz 1 und Platz 3) erwartet worden waren. In Gruppe A bezwang Yorick Martens (4:0 Siege) den favorisierten Julian Wuckert (3:1 Siege) knapp mit 3:2 und in Gruppe B konnte Vincent Vogel (4:0 Siege) gegen Titelverteidiger Julian Janke (3:1 Siege) überraschend erstmals einen Sieg einfahren (3:0). Die Halbfinals wurden dann klare Angelegenheiten für Julian J. (3:0 gegen Yorick) und Vincent (3:0 gegen Julian W.), so dass es zu den erwarteten Endspielen kam. Zunächst konnte Yorick seinen Vorrundenerfolg gegen Julian W. bestätigen und diesmal sogar mit 3:0 gewinnen. Im Finale wurde dann großer Sport geboten. Julian J. schien die Verhältnisse wieder geraderücken zu können – gewann Satz 1 mit 11:8. Ganz cool konterte Vincent jedoch, hatte auch das nötige Glück auf seiner Seite und durch 3 Satzgewinne in Folge (13:11, 11:7, 13:11) setzte er sich nach einem spannenden Finale die Krone auf.  
 
Jungen (10 Starter):
1. Vincent Vogel
2. Julian Janke
3. Yorick Martens
 
Abschließend fand dann noch am 21.12.18 die Jugend-Doppel-Konkurrenz statt. Schade, dass sich nur 9 Spieler/innen in der Halle einfanden, es war wohl einfach zu kurz vor Weihnachten angesetzt. Letztlich wurden 4 relativ ausgeglichene Doppel ausgelost (nach QTTR-Werten ein Topf mit den 4 besseren und den 4 schlechteren Spielern), die in einer Gruppe mit Hin- und Rückspiel die Meister ausspielten. Am Ende gab es ein Novum – sowohl Niklas Dobratz/Hendrik Heimsoth als auch Hannes Meier/Yorick Martens kamen auf 5:1 Siege und 15:7 Sätze. Somit musste ein Entscheidungssatz herhalten, der bis 15 Punkte gespielt wurden. Durch einen 15:11 Erfolg setzten sich schließlich Niklas und Hendrik durch.
 
Jugend-Doppel (4 Starter):
1. Niklas Dobratz/Hendrik Heimsoth
2. Hannes Meier/Yorick Martens
3. Henk-Ole Schoknecht/Clemens Jüttner
4. Leon Stubbemann/Jakob Meier
 
Unter keinem guten Stern stand auch dieser Tag für Jakob. In einer Satzpause der vorletzten Gruppenbegegnung überwand er etwas unachtsam die feste Hallenbande, kam ins straucheln und musste sich fallend mit den Händen abstützen, was einen mehrfachen Bruch des rechten Handgelenks zur Folge hatte, wie später im Krankenhaus festgestellt wurde. Da die letzten beiden Spiele somit kampflos an die Gegner von Leon und Jakob gingen, verloren die beiden leider auch noch den schon sicher geglaubten 3. Platz. Gute Besserung Jakob – komm schnell wieder auf die Beine!
 
Für die 3 Erstplatzierten jeder Konkurrenz gab es wie immer schöne Pokale, zusätzlich in den Einzel-Konkurrenzen auch noch Gutscheine von Magic Tischtennis – überhaupt, wie immer ging kein Teilnehmer leer aus – es lohnt sich also auch im nächsten Jahr wieder eine Teilnahme!

 

Jugend-Kreismeisterschaften am Wochenende 22./23.09.18 erfolgreich in der Sachsenhainhalle ausgerichtet – Dauelser holen 4 Kreismeistertitel und viele gute Platzierungen:
 
Zum 3. Mal fanden die Jugend-Kreistitel-Wettkämpfe in der Sachsenhainhalle statt. Kreisjugendwart Ralf Meier sorgte mit seinem Team erneut für tolle Bedingungen während der 2 Tage, neben dem üblichen üppigen Kantinenangebot (vielen Dank für die vielen Spenden!!), konnten erneut gegrillte Würstchen und Nackensteaks angeboten werden. An beiden Tagen konnte der Kreisverband in 8 Konkurrenzen diesmal 59 Akteure zu den Titelkämpfen begrüßen, 5 Teilnehmer weniger, als letztes Jahr aber immer noch eine Zahl, mit der man auf Erwachsenenebene sehr zufrieden wäre. Zahlreich natürlich auch unsere Jugendlichen vertreten (insgesamt diesmal 16 Starts).
 
Hier die Ergebnisse:
 
Schülerinnen C Einzel (3 Teilnehmerinnen; 2008 und jünger): Betty Bruns/Ottersberg gewinnt im Finale 3:1 gegen Leonie Uliczka/Oyten
 
Schüler C Einzel (3 Teilnehmer; 2008 und jünger): Leon Stubbemann/Dauelsen gewinnt im Finale 3:1 gegen Hannes Meier/Dauelsen
 
Schüler/Schülerinnen C Doppel: Stubbemann/Meier (Dauelsen) gewinnen mit 2:0 Siegen vor Mario Fernandez/Blender und Leonie Uliczka/Oyten
 
Schülerinnen B Einzel (4 Teilnehmerinnen; 2006 und jünger): Vivien Helming/Etelsen gewinnt 3:1 im Finale gegen Fiona Wilken/Oyten
 
Schüler B Einzel (10 Teilnehmer; 2006 und jünger): Niklas Dobratz/Dauelsen gewinnt 3:1 im Finale gegen Leon Schumacher/Oyten
 
Schüler B Doppel (5 Doppel; die B-Schülerinnen verzichteten): Niklas Dobratz/Hannes Meier (beide Dauelsen) gewinnen 3:2 im Finale gegen Leon Schumacher/Till-Alwin Reimers (beide Oyten)
 
Schülerinnen A Einzel (3 Teilnehmerinnen; 2004 und jünger): Melina Diercks/Holtum gewinnt 3:0 im Finale gegen Lena Menke De Alba/Dauelsen; 3. Platz: Monique Schäfer/Dauelsen
 
Schüler A Einzel (16 Teilnehmer; 2004 und jünger): Tom Sonneborn/Bierden gewinnt 3:2 im Finale gegen Henrik Rode/Etelsen; 3. Plätze für Jakob Meier/Dauelsen und Kevin Matthies/Etelsen
 
Schüler/Schülerinnen A Doppel (9 Doppel): Kevin Matthies/Henrik Rode (beide Etelsen) gewinnen 3:1 im Finale gegen Tom Sonneborn/Melina Diercks (Bierden/Holtum); 3. Plätze gehen an Jakob Meier/Hendrik Heimsoth (beide Dauelsen) und Niklas Dobratz/Henk-Ole Schoknecht (beide Dauelsen)
 
Mädchen Einzel (5 Teilnehmerinnen; 2001 und jünger): Melina Diercks/Holtum gewinnt 3:0 im Finale gegen Kath Young/Oyten
 
Jungen Einzel (15 Teilnehmer; 2001 und jünger): Filip Rajkovic/Hutbergen gewinnt 3:2 im Finale gegen Julian Wuckert/Dauelsen; 3. Plätze gehen an Yorick Martens/Dauelsen und Tobias Garlichs/Bierden.
 
Mädchen/Schülerinnen B Doppel (4 Doppel): Anna-Lena Witt/Kath Young (beide Oyten) gewinnen 3:1 im Finale gegen Fiona Wilken/Annika Röse (beide Oyten); 3. Platz u.a. für Lena Dobratz/Vivien Helming (Dauelsen/Etelsen)
 
Jungen Doppel (8 Doppel): Can Alma/Jonas Lohmann (Oyten/Holtum) gewinnen 3:2 im Finale gegen Filip Rajkovic/Tobias Garlichs (Hutbergen/Bierden); 3. Plätze für Julian Wuckert/Yorick Martens (beide Dauelsen) und Jakob Meier/Alexander Heidt (Dauelsen/Etelsen).
 
Insgesamt wieder eine gelungene Veranstaltung mit guten Ergebnissen für die Dauelser Teilnehmer. Der neue Vorsitzende des Tischtennis-Kreisverbandes Verden, Michael Kanowski aus Posthausen, fand die organisatorische Leistung so überzeugend, dass er das Orga-Team (Ralf, Patrick, Yorick, Frank, Markus und Jan aus Dauelsen und Nicole Rode aus Etelsen) spontan zu einem Pizza/Pasta-Schmaus bei “Da Enza e Nico” im Dauelser Vereinsheim einlud – vielen Dank!
 
 
Erwachsenen-Kreismeisterschaften in der Sachsenhainhalle am Wochenende 20./21.10.18 – Martens/Tiede werden Doppel-Kreismeister:
 
Die wichtigste Erkenntnis der diesjährigen Erwachsenen-Kreismeisterschaften war, dass die Teilnehmerzahlen nach Jahren der Stagnation wieder gesteigert werden konnten. Mit 35 Teilnehmern konnte die Zahl des Vorjahres fast verdoppelt werden – insgesamt natürlich immer noch viel zu wenig. Obwohl der Termin dieses Jahr viel früher durch den Kreisverband bekanntgegeben wurde, war in der Folge der Veranstaltung bei Punktspielen immer wieder zu hören, dass die Ausschreibung in den Vereinen wohl nicht weitergegeben wurde – das ist traurig. Da ist nächstes Jahr wohl mal eine Erinnerungsmail an alle Mannschaftsführer der Kreis-Mannschaften fällig.
Kreis-Erwachsenen-Sportwart Ralf Puvogel und Veranstalter Frank Tiede freuten sich nach Ende der Veranstaltung trotzdem über ein gelungenes Wochenende, dass allen Teilnehmern merklich Spaß gemacht hat. In Erwartung der höheren Teilnehmerzahlen wurde auch das Kantinenangebot wieder etwas vergrößert.
Aus Dauelser Sicht am erfreulichsten waren die Ergebnisse der Herren D/E-Konkurrenz (1.550 Punkte und weniger), in der Yorick Martens im Einzel nach sehr guter Leistung den erfreulichen 3. Platz belegte und natürlich der Doppel-Kreismeistertitel von Yorick Martens/Frank Tiede (Finalsieg gegen Rust/Wosko).
Hier die Sieger der Einzel-Konkurrenzen, soweit sich der Verfasser erinnern kann (die Ergebniserfassung in click-tt fehlt auch nach fast 2 Monaten immer noch; weitere Doppelergebnisse folgen evt. zu gegebener Zeit noch):
 
-Herren C Einzel:  (1.700 Punkte und weniger):  Sieger: Walter von Kiedrowski/Uesen
-Herren D/E Einzel: (1.550 Punkte und weniger): Sieger: Rudolf Jost/Thedinghausen
-Herren D/E Doppel: (1.550 Punkte und weniger): Sieger: Yorick Martens/Frank Tiede (beide Dauelsen)
-Herren A/B Einzel: (offene/stärkste Klasse): Franz König/Oyten gewinnt im Finale gegen Frank Wulfes/Hutbergen
-Senioren (eine Klasse mit allen Altersklassen zusammen): Sieger: Frank Wulfes/Hutbergen
 
Schade, dass sich insgesamt nur 2 Frauen zur Veranstaltung anmeldeten – mutig, dass beide (Tingli Li-Reimers/Oyten in der C-Konkurrenz und Karin Quante/Bierden in der D/E-Konkurrenz) bei den Herren mitspielten!

 

“Größter Pokalerfolg der Vereinsgeschichte – grandioser Pokal-Endspieltag am 15.06.18 in Völkersen – TSV gewinnt 3 Konkurrenzen!  
 
Am Freitag, den 15.06.18 fanden in der Völkerser Grundschulsporthalle 5 Kreispokal/-cup-Endspiele statt und wir waren 3x vertreten. Letztlich gab es den größten Erfolg in Pokalwettbewerben in unserer Vereinsgeschichte – alle 3 Mannschaften konnten den Siegerpokal nach Dauelsen holen – gab es das überhaupt schon mal im Kreisverband Verden?
 
Im Kreispokal der Schüler traten Vincent Vogel, Jakob Meier und Clemens Jüttner gegen Holtum (Geest) an – am Ende ergab sich ein 5:2-Erfolg für Dauelser Truppe von Ralf (3 Punkte Vincent und 2 Punkte Jakob)!
 
Im Kreispokal der Jungen war es etwas spannender (für den Geschmack von Coach Frank etwas zu spannend) – Julian Wuckert, Lukas Gimpel und Yorick Martins hatten das Vergnügen gegen Titelverteidiger Embsen zu spielen und es gelang die Revanche für die Vorjahresniederlage – allerdings erst im allerletzten Spiel des Tages – 5:4 für Dauelsen (3 Punkte Julian, 2 Punkte Lukas)!
 
Im Kreiscup der Herren gingen wir von einer spannenden Partie aus – wurde es aber nicht. Matthias Wajan, Julian Janke und Vincent Vogel spielten gegen den Bezirksklassenmeister Uesen (der Titelverteidiger Oyten rausgehauen hatte; Besetzung Meinken, von Kiedrowski, Decker) und am Ende stand es 5:0 (15:3 Sätze) für Dauelsen (2 Punkte Julian, 2 Punkte Vincent und 1 Punkt Matthias)!
 
Insgesamt also großer Sport aus unserer Sicht (der mit Robbie Bubble, anderen Getränken und Bratwurst satt in Völkersen gefeiert wurde) – Gratulation an die erfolgreichen Mannschaften, die sich in mehreren Runden und unterschiedlichen Besetzungen zum Pokalsieg gekämpft haben! Vincent ist jetzt übrigens der einzige Spieler im Kreisverband Verden, der jemals in 2 Wettbewerben an einem Tag Pokalsieger wurde!
 
PS: Kreispokalsieger bei den Herren (bis Kreisliga) wurde Embsen durch ein 5:2 gegen Uesen und Kreiscupsiegerinnen bei den Damen (dort gab es nur ein Endspiel mangels Meldungen) wurde Holtum (Geest) durch ein 5:1 gegen Bierden.”
 
 
“Dauelser beim Oytener Magic-Tischtennis-Cup am 09.+10.06.18:
 
-männliche Jugend (bis 1.200 QTTR-Punkte): Jakob Meier übersteht die Vorrunde mit 2:1 Siegen und scheidet in der ersten K.O.-Runde aus. Hendrik Heimsoth scheidet mit 1:2 Siegen nach der Vorrunde aus. Henk-Ole Schoknecht und Niklas Dobratz scheiden mit 0:3 Siegen nach der Vorrunde aus.
-männliche Jugend (bis 900 QTTR-Punkte): Hannes Meier und Leon Stubbemann überstehen jeweils die Vorrunde mit 2:1 Siegen und scheiden dann in der ersten K.O.-Runde aus. Im Doppel werden die beiden Dritte!
-Herren F: Yorick Martens scheidet mit 1:2 Siegen nach der Vorrunde aus.
-Herren D und E: Aleksej Janke scheidet mit jeweils 1:2 Siegen jeweils nach der Vorrunde aus. Yorick Martens scheidet bei den Herren E mit 0:3 Siegen nach der Vorrunde aus.
-Herren C: Vincent Vogel scheidet im Achtelfinale aus.
-Herren B: Julian Janke und Vincent Vogel scheiden mit jeweils 1:2 Siegen nach der Vorrunde aus.
-Junioren: Vincent Vogel scheidet im Viertelfinale aus.
 
In den weiteren Doppelkonkurrenzen gab es keine weiteren guten Platzierungen.”
 
 
Jugend-Kreisrangliste am 26.+27.05.18 erstmals in der Sachsenhainhalle und unter Leitung des neuen Kreisjugendwartes Ralf Meier erfolgreich ausgerichtet!
 
Am letzten Mai-Wochenende fanden erstmals in unserer schönen Halle die Jugend-Kreisranglisten statt – diesmal wieder direkt nach der Punktspielsaison und erstmals auch unter der Leitung des am 24.05.18 frisch gewählten neuen Kreisjugendwartes Ralf Meier. Die Ausschreibung wurde von Ihm bereits mehrere Wochen vor der Veranstaltung an die Kreisvereine versandt, so dass die Beteiligung dieses Jahr wesentlich ansprechender war, als z.B. im letzten Jahr – und das trotz des sehr warmen Wetters. So schnitten die Dauelser Teilnehmer ab:
 
A-Schüler: Jakob Meier wird mit 4:3 Siegen Dritter und Niklas Dobratz mit 1:6 Siegen Siebter der Konkurrenz. Sieger wurde Tom Sonneborn aus Bierden vor Henrik Rode aus Etelsen.
B-Schüler: Niklas Dobratz wird mit 5:1 Siegen Zweiter und Hannes Meier mit 3:3 Siegen Vierter der Konkurrenz. Sieger wurde Bastian Helming aus Etelsen. 
C-Schüler: Hannes Meier wird mit 1:1 Siegen Zweiter und Leon Stubbemann mit 0:2 Siegen Dritter der Konkurrenz, die Bastian Helming aus Etelsen gewann.
Jungen: Vincent Vogel wird mit 7:0 Siegen Erster, Julian Wuckert wird mit 6:1 Siegen Zweiter, Yorick Martens auf Platz 5, Jakob Meier auf Platz 7, die weiteren 3 Dauelser Starter (Henk-Ole Schoknecht, Clemens Jüttner und Tom-Leon Behnken) landeten auf den hinteren Plätzen der 12er-Konkurrenz, die in 2 Gruppen mit anschließendem Halbfinale und Endspiel ausgespielt wurde.
Mädchen: Lena Menke De Alba wird mit 0:4 Siegen Fünfte der Konkurrenz. Siegerin wurde Melina Diercks/Holtum vor Femke Schumacher/Emtinghausen und Lilly Walter/Holtum.
 
Insgesamt eine gelungener Einstand von Kreisjugendwart Ralf und die Ergebnisse wurden diesmal auch zeitnah in click-tt eingetragen – die vom letzten Jahr fehlen ja leider bis heute noch (wie die der Kreismeisterschaften Jugend und Herren und der Kreisrangliste Herren).”

 

Die neuen Erwachsenen-Vereinsmeister 2018 stehen seit dem 21.04.18 fest – Julian Janke schafft das Double!:
 
Am 21.04.18 spielten wir unsere diesjährigen Erwachsenenvereinsmeisterschaften im Einzel und Doppel in der Sachsenhainhalle aus. Die Veranstaltung mit insgesamt 17 Teilnehmern (es hätten gerne ein paar mehr sein können, das Wetter war wohl zu gut) dauerte von 13 bis 22 Uhr und es gab folgende Ergebnisse:

Einzel:
-3 Vorrundengruppen mit je 5 Startern - für das Viertelfinale qualifizierten sich jeweils die beiden Gruppenersten und die beiden besten Gruppendritten.

-Gruppe 1 gewann Julian Janke (4:0) vor Frank Tiede (3:1) - Gruppendritter wurde Helge Stührenberg (2:2 und 6:8 Sätze)
-Gruppe 2 gewann Matthias Wajan (4:0) vor Andreas Lange (3:1) - Gruppendritter wurde Johannes Delventhal (2:2 und 9:9 Sätze)
-Gruppe 3 gewann Florian Hinz (4:0) vor Stefan Müller (3:1 - Gruppendritter wurde Yorick Martens (2:2 und 6:8 Sätze)
-Yorick qualifiziert sich durch einen Sieg mit 2:1 Sätzen gegen Helge als Zweitbester Gruppendritter für das Viertelfinale

Viertelfinale:
-Julian gewinnt 3:1 gegen Yorick
-Florian gewinnt 3:1 gegen Johannes
-Andreas gewinnt 3:1 gegen Frank
-Matthias gewinnt 3:0 gegen Stefan

Halbfinale:
-Julian gewinnt 3:1 gegen Florian
-Matthias gewinnt 3:1 gegen Andreas

Endspiel:
-Julian gewinnt 3:1 gegen Matthias in einem gutklassigen Endspiel

Doppel:
-Alle Spieler kamen diesmal in den Lostopf und es gab folgende zufällige Doppel und Ergebnisse im K.O.-System:

Viertelfinale:
-Yorick Martens/Andreas Lange gewinnen gegen Jakob Meier/Matthias Wajan mit 3:2
-Florian Hinz/Aleksej Janke gewinnen gegen Johannes Delventhal/Patrick Gierke mit 3:0
-Ralf Meier/Helge Stührenberg gewinnen gegen Katharina Brummack/Stefan Müller mit 3:0
-Julian Janke/Frank Tiede gewinnen gegen Sven Lekutat/Bernhard Wöbse mit 3:0

Halbfinale:
-Florian/Aleksej gewinnen gegen Yorick/Andreas mit 3:1
-Julian/Frank gewinnen gegen Ralf/Helge mit 3:1

Endspiel:
-Julian/Frank gewinnen gegen Florian/Aleksej mit 3:1

Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten!
Die Veranstaltung dauerte von 13 Uhr bis 22 Uhr inclusive einer einstündigen Abteilungs-Jahres-Hauptversammlung nach der Einzel-Vorrunde. Erstmals spielten wir die Doppelmeister schon direkt nach der Einzel-Vorrunde aus, damit mehr Doppel gebildet werden können - aus Zeitgründen verzichteten wir aber auf Gruppenspiele im Doppel. Verhungert und verdurstet ist wie immer niemand. Auf ein Neues in 2019 im Frühjahr!”
 
“Jahreshauptversammlung der Tischtennissparte am 21.04.18 in der Sachsenhainhalle:
 
Insgesamt 17 Vereinsmitglieder konnte Spartenleiter Ralf Meier am 21.04.18 bei der Jahreshauptversammlung der Sparte im Rahmen der Erwachsenen-Vereinsmeisterschaften begrüßen. Jugendwart Frank Tiede und die Mannschaftsführer der 5 Erwachsenen-Mannschaften konnten von einer für den Verein erfolgreichen Saison berichten (siehe Extrabeitrag), der Spartenleiter schilderte, dass die Sparte weiterhin über einen guten Mitgliederstamm verfügt, dass das der Sparte vom Hauptverein zur Verfügung gestellte Jahresbudget im Jahre 2017 aber leider nicht ausreichte und auch für 2018 wird es knapp werden – alleine für die Punktspielabgaben und das Zwangsabonnement des Tischtennismagazins werden fast 45% des Budgets ausgegeben. Umso wichtiger sind Eigenleistungen, Spenden und Sponsoren in den kommenden Jahren – auch an Werbeeinnahmen durch Plakate in der Halle ist gedacht. Um neue Mitglieder zu akquirieren sollen auch Flyer hergestellt und verteilt werden, die Zusammenarbeit mit der Grundschule soll ausgeweitet werden und weitere Aufgaben werden unter den Mitgliedern verteilt, um den umtriebigen Spartenleiter zu entlasten. Wiederwahlen standen an – Ralf bleibt 3 weitere Jahre Spartenleiter, ansonsten gab es nur Änderungen beim Gerätewart (neu: Matthias Wajan) und beim Internetbeauftragen (neu: Arne König), der sich um den Aufbau einer vom Hauptverein unabhängigen Homepage kümmern soll.
Ralf berichtete zudem von den derzeit schwierigen Situationen des Gesamtvereins (zur Zeit Verwaltung über das Amtsgericht, nach dem traurigen Tod des 1. Vorsitzenden Wolfgang Janz Anfang des Jahres) und des Kreisverbandes – dort entspannt sich aber Ende Mai die Situation, ein neuer Kreisvorsitzender wurde gefunden, Ralf Meier übernimmt zudem den Posten des Kreisjugendwartes und Ralf Puvogel übernimmt dafür den zuletzt vakanten Posten des Erwachsenenwartes.
Desweiteren wurden die Erwachsenen-Vereinsmeister des Jahres 2017 geehrt und bei der Wahl des Sportlers des Jahres hatte Frank Tiede knapp mit einer Stimme die Nase vorn vor Yorick Martens und Helge Stührenberg.”
 
“Bilanz der Punktspielmannschaften 2017/2018 – wir stellen 3 Meister, einen Vizemeister und keinen Absteiger!:
Von eine sehr positiven Punktspielsaison konnten im Rahmen der Jahres-Hauptversammlung am 21.04.18 Jugendwart Frank Tiede und die 5 Mannschaftsführer der Erwachsenen-Mannschaften berichten.
Die Jungen-Mannschaft erreichte als Neuling in der Jungen-Bezirksliga mit 15:17 Punkten den 5. Platz und qualifizierte sich somit für einen möglichen erneuten Start in der Bezirksliga in der kommenden Saison – ob dieser tatsächlich stattfinden wird, ergibt sich bis spätestens 31.05.18, wenn die Vereins-Wechselfrist endet.
Die 1. Schüler-Mannschaft errang in der Kreisliga mit 23:1 Punkten den Meistertitel!
Die 2. Schüler-Mannschaft errang in der Kreisklasse mit 24:4 Punkten den Meistertitel!
Die 3. Schüler-Mannschaft erreichte in der Kreisklasse mit 8:20 Punkten den 6. Tabellenplatz.
Die 1. Herren schaffte als Nachrücker in der Bezirksklasse durch die Halbzeit-Neuzugänge Julian Janke und Vincent Vogel nach nur 2 Pluspunkten nach der Vorrunde mit letztlich tollen 15:25 Punkten und Platz 7 doch noch den Klassenerhalt!
Die 2. Herren erreichte in der 1. Kreisklasse mit 29:7 Punkten die Vizemeisterschaft und schaffte somit den Aufstieg in die Kreisliga!   
Die 3. Herren erreichte in der 2. Kreisklasse nach einer ungeschlagenen Rückrunde mit guten 23:13 Punkten den guten 6. Platz – nur 2 Punkte hinter dem Vizemeister.
Die 4. Herren errang in der 6. Kreisklasse mit 30:2 Punkten den Meistertitel!
Die 5. Herren erreichte in der 6. Kreisklasse mit 18:14 Punkten den 5. Platz.”
 
“Turnierteilnahmen Dauelser Spieler 12/17-03/18 (u.a. Tarmstedt/Sottrum/Barme/Badenstedt):
 
Insgesamt hat in der Breite das Interesse der Dauelser Jugendlichen und Erwachsenen an Turnierteilnahmen im eigenen Kreis oder außerhalb leider nachgelassen – Mitschuld haben die QTTR-Werte, die sich durch die Teilnahmen nach oben und unten enorm verändern könnten.
 
Von den Erwachsenen aktiv nur Matthias Janke (Barme in 3/18 – 2x Aus in der Vorrunde) und insbesondere Matthias Wajan, der immerhin in Bremen-Walle im 12/17 (2 Spielklassen – 3:3 Siege und 4:2 Siege), in Sottrum in 1/18 (3:2 Siege), in Barme in 3/18 (2 Spielklassen – 2:2 Siege und 5:1 Siege) und in Badenstedt in 3/18 (3:1 Siege) teilnahm. Zudem startete Julian Janke bei den Erwachsenen für Dauelsen in Barme in 3/18 in der offenen Klasse (Aus in der Vorrunde). Als weitere Dauelser Jugendliche waren bei den Erwachsenen am Start ansonsten noch Yorick Martens (in Bremen-Walle, Sottrum und Barme) und Vincent Vogel (Westerstede, Bremen-Walle, Sottrum, Barme und Badenstedt) am Start, wo es zumindest für Vincent ein paar Achtungserfolge gegen starke Gegner gab aber keine Podestplätze.
 
Bei den für Dauelsen startenden Jugendlichen, gab es folgende Resultate:
Beim Turnier in Tarmstedt am 21.01.18 starteten Vincent Vogel und Yorick Martens bei den Jungen. Yorick überstand mit 2:1 Siegen die Vorrunde, schied dann jedoch in der ersten K.O.-Runde gegen Kevin Hahn aus Sottrum/Bezirksliga aus. Vincent zeigte eine sehr starke Leistung und musste sich erst in einem gutklassigen Finale Kristian Hahn aus Lamstedt/Niedersachsenliga Jungen knapp mit 2:3 beugen.
Beim Turnier in Sottrum am 27.01.18 starteten ebenfalls Yorick und Vincent bei der Jugend-A. Während Yorick sieglos blieb, erreichte Vincent erneut das Finale und verlor auch dort in einem gutklassigen Finale mit 2:3 gegen Luca Lüddecke aus Nienstedten/Landesliga Herren.
Beim Turnier in Barme am 10.03.18 starteten Vincent und Yorick und Ole Castens bei den Jungen. Vincent ging mit 2 Siegen aus der Vorrunde in die Hauptrunde und verlor in der 2. K.O.-Runde gegen Max Westphal aus Kaltenkirchen/Verbands-Oberliga. Yorick schied nach der Vorrunde mit 1:2 Siegen aus und Ole scheiterte mit 2 Niederlagen ebenfalls gleich in der Vorrunde. Bei den B-Schülern startete Henk-Ole Schoknecht im Einzel mit 1:2 Siegen in der Vorrunde – im Doppel konnte er aber an der Seite von Julius Hollmann/Sebaldsbrück immerhin das Finale erreichen, dass dann aber mit 1:3 gegen favorisierte Gegner verloren ging. Ähnliches erlebte Niklas Dobratz bei den C-Schülern. Bei 1:2 Siegen war nach der Vorrunde Schluss, zusammen mit Bastian Helming/Etelsen, erreichte jedoch auch er das Finale, wo es aber gegen favorisierte Gegner ebenfalls eine deutliche Niederlage gab.
 
Weitere eigenständige Turnierteilnahmen (teils mit Matthias Wajan als Fahrer) gab es von Yorick in Bremen-Walle am 27.12.17 (Jungen – mit 1:3 Siegen in der Vorrunde ausgeschieden) und am 24.03.18 in Badenstedt (Jungen – 2:1 nach der Vorrunde, dann Niederlage in der 1. K.O.-Runde).
Vincent startete am 17.12.17 bei den A-Schülern in Westerstede und konnte die Konkurrenz mit 6:0 Siegen gewinnen, am 27.12.17 siegte in der im Vergleich wesentlich stärker besetzten Jungen-Konkurrenz in Bremen-Walle bei 7:0 Siegen und einen weiteren Sieg gab es in der A-Schüler-Konkurrenz in Badenstedt am 24.03.18 bei 5:0 Siegen, wo ihm die Revanche gegen Luca Lüddecke im Finale gelang (3:2).”
 
Dauelser beim Jugend-Kreisvergleich am 20.01.18 in Tarmstedt:
 
Ganze 2 Starter hatten wir beim diesjährigen Jugend-Kreisvergleich, der aus Kreisverdener Sicht wieder enttäuschend verlief. Der Kreisjugendwart Ralf Puvogel kassierte zahlreiche Absagen, so dass teilweise keine Mannschaften in den Altersklassen nur stark ersatzgeschwächte Teams gemeldet werden konnten. Für uns nahmen letztlich Vincent bei den A-Schülern und Yorick bei den Jungen teil. Während Vincent einige Einzelerfolge einfahren konnte, blieb Yorick gegen überstarke Gegner sieglos. Letztlich landete der Kreisverband wie erwartet abgeschlagen auf dem letzten Platz der 4 Kreisverbände (Sieger wurde Bremen, Osterholz und Rotenburg auf den Plätzen).  Es ist zu überlegen, ob eine Verdener Teilnahme nächstes Jahr überhaupt noch Sinn macht.

 

 Alle Einzel- und Doppelergebnisse der bisher absolvierten Partien, die Tabellen, Bilanzen und die nächsten Termine könnt ihr am besten über www.ttvn.click-tt.de oder www.tischtennis-forum-verden.de aufrufen - siehe Hinweise unten!

Verstärkungen gesucht!
Wer zuvor bei einem anderen Verein gespielt hat, beachtet bitte die Wechselfrist 31.05. eines Jahres für einen Wechsel zur Hinrunde der kommenden Saison. Danach ist ein Wechsel erst wieder zum Jahresende (30.11.) zur folgenden Rückrunde möglich.

Die brandaktuellen Ergebnisse unserer Mannschaften (incl. der genauen Einzel- und Doppelergebnisse) findet ihr am schnellsten unter:
www.tischtennis-forum-verden.de
und dann unter den wechselnden Vereinswappen " click-TT Tabellen" wählen und dann die jeweilige Spielklasse anklicken.
Im Forum finden sich in den vorhandenen Einzelforen zu einigen Spielklassen in der Regel auch Kurzberichte oder Kommentare zu den gerade absolvierten Partien.